FANDOM


Santa Maria IV ist eine europäische Raumfähre der Columbus-Klasse.

Entwicklung und BauBearbeiten

Entwickelt wird die Santa Maria IV von Veterano, Madrid. Gebaut wird sie in Manchester, Hamburg und Toulouse. Am 17. August 4556 startet sie mit 8000 Personen an Bord und verliert den Kontakt zur Erde am 17. Mai 4559.

Kontaktaufnahme mit Sakura-SondenBearbeiten

Den Signalen der hinterlassenen Sakura-Sonden folgend, benötigt die Santa Maria IV knapp 450 Jahre, um Furusato zu erreichen. Eigentlich waren die Sonden dazu gedacht, nachfolgende japanische Schiffe in die neue Welt zu lotsen. Doch tatsächlich ist die Santa Maria IV das erste Schiff, das der Route unversehrt folgen kann. Alle anderen Schiffe bis dato gelten als verschollen.

KritikBearbeiten

Bei der Auswahl der Besatzung kritisieren mehrere europäische Staaten die Mitnahme von knapp 900 US-Amerikanern.

Bekannte Persönlichkeiten an BordBearbeiten

Ayren Reed, Kopfgeldjägerin

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki